SEKTION: Polskie Horyzonty

07 Polskie Horyzonty

 

Die Filmreihe beinhaltet Beiträge gestandener Altmeister und junger Filmemacher aus Polen – einem der (film-)produktivsten Länder des östlichen Mitteleuropas. Am Puls der Zeit, diskursfreudig, kontrovers und künstlerisch vielfältig.

In Polen kooperieren Autorenfilmer wie Agnieszka Holland oder Piotr Domalewski gegenwärtig verstärkt mit Streaming-Anbietern wie Netflix, in dessen Programm folgerichtig Arthausfilme wie der von fünf weiblichen Regisseurinnen inszenierte EROTICA 2022 auftauchen. Mit FISH EYE hat Netflix vor kurzem einen formal gewagten Arthaus-Genre-Mix ins Angebot aufgenommen. Daneben widmen sich kommerzielle Fernsehsender wie TVN der Produktion inhaltlich relevanter Filme, wie etwa die Patchwork-Familienkomödie BLACK SHEEP, die Gender-Identitätsdiskurse als Romantische Komödie thematisiert. Damit verschwimmen die Grenzen zwischen Filmkunst und Publikumsfilm. Eine Entwicklung, die in Polen nicht ganz neu ist, haben es doch bereits in der Vergangenheit Filme wie „Demon“ von Marcin Wrona, „The Lure“ von Agnieszka Smoczyńska, „The Man with the Magic Box“ von Bodo Kox oder „Werewulf“ von Adrian Panek geschafft, den Geschmack von Arthaus- und Mainstream-Publikum anzusprechen. Damit ist auch eine Popularisierung relevanter Inhalte verbunden – so thematisiert 25 YEARS OF INNOCENCE einen Justizskandal, BLACK SHEEP das homosexuelle Coming Out einer bislang eher biederen Ehefrau und EROTICA 2022 reflektiert Erotik aus feministischer Sicht. Die Reihe zeigt nicht nur, wie die Grenzen zwischen digitaler und analoger Vermarktung sowie Arthaus- und kommerziellem Kino durchlässig werden, sondern auch, inwieweit diese derzeitige Entwicklung auf dem polnischen Markt ein Vorbild für andere europäische Filmlandschaften sein könnte – auch für Deutschland. Welche Hoffnungen verbinden die Filmemacher mit der Vermarktung ihrer Filme auf kommerziellen Plattformen? Welches neue Publikum wird damit generiert und welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die Kino- und Festivalbranche? (Bernd Buder)

Die Reihe wurde kuratiert von Bernd Buder.

POLSKIE HORYZONTY  wird gefördert von der Stiftung deutsch-polnische Zusammenarbeit. Wir bedanken uns beim Gdynia Film Festival für die Kooperation und inhaltliche Unterstützung.

 

25 Jahre Unschuld

25 Jahre Unschuld

25 lat niewinnosci

Jan Holoubek
Polen / 2020 / 112 min
Tomek wird über Nacht aus seinem Leben gerissen und ins Gefängnis geworfen. Fast zwei Jahrzehnte verbringt er zu Unrecht hinter Gittern … Wie konnte das passieren? Packendes Gefängnis-Melodram.
mehr lesen
Black Sheep

Black Sheep

Czarna owca

Aleksander Pietrzak
Polen / 2021 / 112 min
Auf den ersten Blick sind Magda und Arek glücklich verheiratet. Ihr Sohn Tomek ist Video-Blogger und auf dem Sprungbrett nach ganz oben. Die Fassade zerbricht jedoch, als Magda sich am 25. Hochzeitstag als lesbisch outet und damit das Leben der ...
mehr lesen
Erotica 2022

Erotica 2022

Erotica 2022

"Anna Kazejak, Ana Jadowska, Katarzyna Adamik, Olga Chajdas, Jagoda Szelc"
Polen / 2020 / 135 min
Polnische Regisseurinnen erzählen Kurzgeschichten über sexuelle Macht, libidinöse Verirrungen und das Verstummen des Liebeslebens. Feministische Diskurse, erzählt von fünf der derzeit angesagtesten polnischen Regisseurinnen. Kurze Filme über ...
mehr lesen
Fisheye

Fisheye

Fisheye

Michał Szczesńiak
Polen / 2020 / 85 min
Ein polnischer Mystery- Thriller, der zwischen seelischer Folter und psychologischer Studie pendelt, indem er eine gestandene Wissenschaftlerin isoliert und sie beinahe ihres Verstandes beraubt.
mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.