News

Gemeinsam mit dem FilmFestival Cottbus präsentiert der Bürgerverein e.V. Schmellwitz vom 29. bis 31. August „SCHMELLWITZ (ER)LEBEN – OPEN-AIR-KINONÄCHTE“.
Das Tschechische Zentrum Berlin und die Botschaft der Tschechischen Republik laden am 20. Mai zum DokuMontag spezial. Unter dem Titel „Information. Mystifikation. Desinformation.“ präsentiert die geschichtsinteressierte Videokünstlerin und Regisseurin Adéla Babanová (*1980) drei ihrer Filme: WHERE DID THE STEWARDESS FALL FROM?, NEPTUN und RETURN TO ADRIAPORT. Das 28. FilmFestival Cottbus zeigte diese Arbeiten in der Filmreihe Specials „Socialist Fake News from the ČSSR“.  Intelligent und hintergründig-unterhaltsam hinterfragt…
Im Rahmen des 16. Neiße Filmfestival trafen sich bereits zum achten Mal 30 Film- und Medienschaffende aus der Lausitz zu Workshops und Vorträgen sowie einer Zukunftswerkstatt.
TAG DER OFFENEN TÜR bei Cottbusverkehr und Parkeisenbahn mit 6. Ikarus-Treffen in Deutschland Am Samstag, 18. Mai 2019, lädt Cottbusverkehr, Partner des FilmFestival Cottbus, zum Tag der offenen Tür. Sowohl auf dem Betriebshof des Unternehmens als auch am Bahnhof der Parkeisenbahn „Sandower Dreieck“ warten von 10 bis 17 Uhr zahlreiche Attraktionen. Zum 6. Ikarus-Treffen in Deutschland stellen sich bei einer großen Fahrzeugausstellung auf dem Betriebshof von…
Der Dokumentarfilm WENN WIR ERST TANZEN, der 2018 seine Weltpremiere beim FilmFestival Cottbus feierte, läuft im Wettbewerb DOK.deutsch des Filmfestivals DOK.fest München.
Polska wersja artykułu - kliknij tutaj. Der Polski Klub Filmowy (Polnischer Filmklub) lädt am 6. Mai zur Eröffnung seiner neuen Filmreihe. Den Auftakt gibt OSTATNIA RODZINA (THE LAST FAMILY) von Jan P. Matuszyński. Der polnische Regisseur erhielt beim 26. FilmFestival Cottbus für diesen Film den Preis für den besten Debütfilm und Hauptdarsteller Dawid Ogrodnik wurde mit dem Preis als herausragender Darsteller für seine Rolle als Tomasz…
Der Gewinner des filmPOLSKA-Wettbewerbs steht fest. Die dreiköpfige Jury – bestehend aus Dorothee Wenner, Patrick Wellinski und Bernadette Paassen – zeichnete CÓRKA TRENERA | A COACH‘S DAUGHTER von Łukasz Grzegorzek als besten Film aus. Zusätzlich sprach die Jury eine lobende Erwähnung für VIA CARPATIA von Klara Kochańska und Kasper Bajon aus. Jurybegründung zu CÓRKA TRENERA | A COACH‘S DAUGHTER „Ein Roadmovie, ein Sportfilm, ein Vater-Tochter-Drama, eine Coming-of-Age-Geschichte - das…
Am 2. Mai 2019 kommt der Kinderfilm DIE KLEINEN HEXENJÄGER in die deutschen Kinos. Das FilmFestival Cottbus zeigte das Spielfilm-Debüt des serbischen Regisseurs Raško Miljković in der Filmreihe KIDS IM KINO.
Am 30. April 2019 feiert das Collegium Hungaricum Berlin den Tag des ungarischen Films und zeigt aus diesem Anlass vier Klassiker von István Szabó, Ildikó Enyedi, Márta Mészáros und Ferenc Török. Die Filme werden in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt. Der Eintritt ist frei.
Der Dokumentarfilm WENN WIR ERST TANZEN (Dirk Lienig, Dirk Heth, Olaf Winkler; Deutschland, 2018), der 2018 seine Weltpremiere beim FilmFestival Cottbus feierte, erhält den WIR-Vielfaltspreis.
Ab dem Sommersemester 2019 bieten das FilmFestival Cottbus, das Institut für Slavistik (Master Osteuropäische Kulturstudien) der Universität Potsdam sowie die Kulturwissenschaftliche Fakultät (Osteuropäische Literaturen) der Europa-Universität Viadrina den Studierenden die Möglichkeit, eine Filmreihe des kommenden 29. FilmFestival Cottbus zu kuratieren. Im Rahmen des Seminars lernen die Studierenden die grundlegenden Techniken des Kuratierens, treffen eine Filmauswahl für die Sektion, schreiben Katalogtexte und erhalten darüber hinaus Einblicke…
Am 21. April 2019 wurde in der Ukraine durch Stichwahl der Komiker Wolodymyir Selenskyj mit überwältigender Mehrheit zum Präsidenten gewählt – nahezu ohne politische Erfahrung, und ohne Programm. Zuschauer des FilmFestival Cottbus kennen Selenskyj bereits aus der Hauptrolle des Films SERVANT OF THE PEOPLE, der auf der gleichnamigen YouTube-Serie basiert. Der Streifen lief 2017 in der FFC-Sektion „Nationale Hits“.  In der Polit-Satire geht es um einen Idealisten,…
FilmPolska, Partnerfestival des FFC, präsentiert in seiner 14. Ausgabe auch Filme des 28. FFC. In Zusammenarbeit mit dem Polnischen Institut Berlin, dem Kino Krokodil, dem Oberschlesischen Museum und dem Deutschen Kulturforum für Osteuropa sind zwei filmische Highlights der 2018er FFC-Sektion Regio: Silesia Teil des Programms: PERLEN EINES ROSENKRANZES (Kazimierz Kutz, PL 1980) und ANGELUS (Lech Majewski, PL 2001). Kornel Miglus, Festivalkurator von FilmPolska und Berater für…
Juro Mětšk zählt zu den größten sorbischen Komponisten der Gegenwart. Anlässlich seines 65. Geburtstages findet am 1. Mai ein Kammerkonzert im Saal des Sorbisches National-Ensemble in #Bautzen statt.
AYKA gewann beim 28. FilmFestival Cottbus den Hauptpreis für den besten Film im Wettbewerb Spielfilm sowie den Preis der Ökumenischen Jury. Am 18. April kommt der Film von Sergey Dvortsevoy nun in die deutschen Kinos. Ayka, eine junge Kirgisin, arbeitet in Moskau. Ayka lebt ein Leben am Abgrund, stets verfolgt von der Notwendigkeit, das Überleben zu sichern. Weil sie ihr gerade geborenes Kind nicht ernähren…
Der bekannteste und liebenswerteste Pechvogel kehrt zurück auf die Leinwand. Mark Schlichters Neuverfilmung ALFONS ZITTERBACKE – DAS CHAOS IST ZURÜCK – nach Motiven des gleichnamigen kultigen Kinderbuchklassikers – ist eine freche und witzige Komödie über Freundschaft, den Weltraum, Väter und Söhne und die besten Anleitungen zum Raketenbauen. Der Weltspiegel Cottbus lädt gemeinsam mit dem FilmFestival Cottbus herzlich zur Filmvorstellung am 15. April ein, wenn Regisseur…
Aktualisierung (6.5.2019):  Viadrina-Preisverleihung wegen großer Nachfrage in das Audimax verlegt – Anmeldung zu Festakt und Filmvorführung wieder möglich Aufgrund der sehr großen Nachfrage wird die Verleihung des 19. Viadrina-Preises an die Regisseurin Agnieszka Holland am Donnerstag, 9. Mai, 17.00 Uhr, in das Auditorium Maximum, Logenstraße 4, verlegt. Ursprünglich war die feierliche Verleihung im Logensaal der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) geplant.  Eine Anmeldung für die Preisverleihung und den anschließenden…
In Kooperation mit dem Finále Plzeň Film Festival und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds präsentiert das FilmFestival Cottbus bei der diesjährigen 32. Ausgabe des tschechischen Filmfestivals (11.-16. April 2019) die Filmreihe „Deutsches Kino“. Die Sektion mit vier Spiel- und Dokumentarfilmen sowie vier Kurzfilmen wurde vom FFC kuratiert. Ein besonderer Schwerpunkt der Filmauswahl liegt auf den aktuellen politischen Diskursen in Deutschland. Beispiele für die Arbeit junger Filmschaffender in der…
Die polnische Regisseurin und Drehbuchautorin Agnieszka Holland wird mit dem 19. Viadrina-Preis der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) geehrt. Die vielfach ausgezeichnete Filmschaffende wird den Preis in einem feierlichen Festakt am 9. Mai in Frankfurt (Oder) entgegennehmen. Als Laudatorin spricht Marion Döring, Geschäftsführerin der Europäischen Filmakademie (EFA). In der Begründung des Kuratoriums vom Förderkreis der Europa-Universität für die Auszeichnung heißt es über die Regisseurin: „Agnieszka Holland…
Dieses Jahr wird der 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer gefeiert. Aus diesem Anlass blickt die 19. Ausgabe von goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films mit dem thematischen Schwerpunkt „Bleibt alles anders – die wilden 90er“ auf das Filmschaffen der 1990er. goEast zeigt sechs Filme, die es ermöglichen, die filmischen Tendenzen zu entdecken, die zwischen politischer Euphorie und gesellschaftlicher Transformation entstanden sind. Das FFC…
Industriereportage, Stummfilm-Melodram und wiederentdeckte Archivperle: Am 11. April präsentiert das Cottbuser Obenkino gemeinsam mit dem Filmfestival Cottbus SPRENGBAGGER 1010. Beim 28. FFC lief der Film in der Reihe Heimat | Domownja | Domizna. Nun gibt es noch einmal die Chance, dieses besondere Werk zu sehen. Der im mitteldeutschen Revier und in den Leuna-Werken gedrehte Film beeindruckt vor allem durch die expressionistisch anmutenden Aufnahmen einer monströsen Maschinerie,…
CALL FOR SUBMISSIONS 2019 + FFC reglement with new eligible countries   Cottbus looks for new feature and short films from Eastern, East Central and South Eastern Europe    From November 5 to 10 November 2019 the 29th edition of the FilmFestival Cottbus is scheduled to take place. Featuring a total of up to 180 films from more than 30 countries over the course of six action-packed days, the…
Das FilmFestival Cottbus und das Kozzi Film Festiwal in der  Cottbuser Partnerstadt Zielona Góra haben ihre langjährige Zusammenarbeit verlängert. Im Mittelpunkt der Kooperation steht die Zusammenarbeit im Rahmen der diesjährigen Festivalausgabe "Kozzi-Czyżewska-Fijewski". Die beiden Festivals  haben sich dabei auf eine gemeinsame Beratung über künstlerische Ideen, Filmpräsentationen und eine Zusammenarbeit im Bereich der Jugendfilmbildung geeinigt. Das diesjährige 5. Kozzi Film Festiwal findet vom 12. bis 16.…
Am 28. März startet SPREELAND. FONTANE in den deutschen Kinos. Das 28. FFC zeigte den Film in der Sektion Heimat | Domownja | Domizna und widmete darüber hinaus dem Regisseur Bernhard Sallmann eine Hommage. SPREELAND. FONTANE ist eine Reise durch die Region zwischen Spreewald und Köpenick auf den Spuren von Fontanes „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Der Dichter beschrieb eine Landschaft, die es so kaum…
Bernd Schiphorst, ehemaliger Vorsitzender des Kuratoriums des FilmFestival Cottbus, ist bei der 15. Preisverleihung des „Cottbuser des Jahres“ mit dem Sonderpreis für sein Engagement für das FilmFestival Cottbus ausgezeichnet worden.Laudator war Berndt Weiße, ehemaliger Dezernent für Jugend, Kultur und Sport der Stadt Cottbus und ebenfalls Mitglied im Kuratorium.  Der Preis „Cottbuser des Jahres“ wird vom Wochenkurier gemeinsam mit Radio Cottbus, der privaten Braumanufaktur Landskron sowie…
Am 7. März 2019 startet VOM LOKFÜHRER, DER DIE LIEBE SUCHTE in den deutschen Kinos. Das 28. FilmFestival Cottbus zeigte den neuesten Film von Veit Helmer in der Sektion HITS. An der Lokomotive des Güterzugs, der von seinem alternden Lokführer tagein, tagaus durch enge Stadtpassagen gefahren wird, in denen quer über den Gleisen gern einmal Wäscheleinen hängen, verfängt sich eines Tages ein BH. Als der…
Für die Komödie „Familie Lotzmann auf den Barrikaden“ erhält Regisseur Axel Ranisch gemeinsam mit Drehbuchautor Sönke Andresen und den beiden Hauptdarstellern Gisela Schneeberger und Jörg Gudzuhn den diesjährigen Grimme-Preis in der Kategorie Fiktion. Ranisch, der auch als Autor, Schauspieler und Produzent tätig ist, drehte sowohl 2008 als auch 2018 den Trailer für das FilmFestival Cottbus und moderierte 2016 die Eröffnung des FFC.   Wer „Familie…
Im Rahmen des East European Brunch des FilmFestival Cottbus und des Ost-West-Koproduktionsmarktes connecting cottbus erhielt Larisa Glebova aus Russland den mit 4.500 EUR dotierten Förderpreis der Münchener Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film und Fernsehrechten mbH (GWFF). Larisa Glebova ist Produktionsstudentin der Staatlichen Universität für Filmkunst und Fernsehen Sankt Petersburg. Sie ist u.a. Produzentin von TRABANTENSTADT (Regie: Stanislav Malkov), der 2017 im Wettbewerb Kurzfilm des FilmFestival…
Das FilmFestival Cottbus (FFC) und der Ost-West-Koproduktionsmarkt connecting cottbus (coco) feierten im Rahmen der 69. Berlinale mit dem „East European Brunch“ den offiziellen Auftakt in das neue Festivaljahr. Verbunden ist dieser internationale Branchentreff traditionell mit der Vergabe des GWFF-Förderpreises und des Special Pitch Award sowie einem Ausblick auf das kommende Festival, das in seinem 29. Jahrgang (5.-10.11.2019) einige Neuerungen bereithält. FFC-Programmdirektor Bernd Buder gab beim…
Am 16. Februar (20.30 Uhr) lädt das Kino Krokodil Berlin zum Filmabend mit sorbischen/wendischen Kurzfilmen.  Gezeigt werden Beiträge aus dem Programm der Filmreihe HEIMAT | DOMOWNJA | DOMIZNA des 28. FilmFestival Cottbus sowie ein Gewinnerfilm des Lausitzer Kurzfilmwettbewerbs Cottbuser FilmSchau (2015, Sonderpreises der Stiftung für das sorbische Volk) Im Anschluss an das Filmprogramm kommt Moderatorin und Kuratorin Dr. Grit Lemke mit den anwesenden Filmgästen Martin Pernack, Anne-Kathrin Rensch,…
Der Ukrainische Kinoklub in Berlin lädt am 12. Februar, 20 Uhr, zur Vorführung von TERA ein. Das Spielfilmdebüt von Nikon Romanchenko war 2018 beim FilmFestival Cottbus in der Sektion Close Up UA zu sehen. Zum Film: Tera ist ein Hersteller von Naschwerk in Ternopil. Doch das Leben der langjährigen Mitarbeiterin Lyuba ist alles andere als süß. Sie wartet auf die Nachricht, die einfach nicht kommen will – ein Lebenszeichen…
04. Februar 2019

Berlinale Talents 2019

Im Rahmen der 69. Berlinale (7.-17.2.2019) kommen zum 17. Netzwerktreffen der „Berlinale Talents“ 250 herausragende Kreative der Filmbranche zusammen.  Dem FFC-Publikum dürften dabei einige Namen und Filme bekannt sein: Nikon Romanchenko, Ukraine Regisseur und Kameramann-          2018 zu Gast beim FFC mit seinem Film TERA (CLOSE UP UA) Evzenie Brabcova, Tschechische RepublikCutterin -          Schnitt bei MARS (Wettbewerb Spielfilm 2018) sowie KYTLICE ZIMMER FREI (Special Spuren Suchen 2016) More…
Am 22. Januar gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Nominierungen für die 91. Oscars bekannt. Der polnische Film COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE von Paweł Pawlikowski – beim 28. FilmFestival Cottbus Eröffnungsfilm und Gewinner zweier Preise (Publikumspreis und Preis zur Förderung des Verleihs eines Festivalfilms „Cottbus im Kino“) – hat dabei die Chance auf drei Auszeichnungen: als Bester fremdsprachiger…
Das Filmfestival Max Ophüls Preis (MOP) feiert 2019 seine 40. Ausgabe. Vom 14. bis 20. Januar steht die Cottbuser Partnerstadt Saarbrücken damit wieder ganz im Zeichen der blauen Herzen, dem Markenzeichen des MOP. Über 150 Filme, davon 62 in den vier Wettbewerben (Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film, Kurzfilm), werden in sechs Spielstätten gezeigt.   Das FilmFestival Cottbus präsentiert als Partnerfestival des MOP im Gastprogramm den Film LASS…
Am 15. Januar 2019 zeigt das Berliner Kino Krokodil in Kooperation mit dem FilmFestival Cottbus und dem ZOiS - Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien den Film D IS FOR DIVISION | UNRUHIGE GRENZEN. Der Dokumentarfilm, der 2018 in der FFC-Sektion Specials lief, erkundet die Grenze zwischen Russland und Lettland. Regisseur Dāvis Sīmanis begleitet Protagonisten auf beiden Seiten und begibt sich auf die Suche nach Erzählungen und Symbolen von nationaler…
Der polnische Kultregisseur Kazimierz Kutz ist nach langer und schwerer Krankheit am 18. Dezember im Alter von 89 Jahren gestorben. Kutz, 1929 im schlesischen Katowice-Szopienice geboren, hatte an der Filmhochschule in Łódź studiert. Als sein Hauptwerk gilt die in den 1920er und 1930er Jahren angesiedelte Schlesische Trilogie mit Das Salz der Schwarzen Erde (1970), Eine Perle der Krone (1972) und PERLEN EINES ROSENKRANZES (1980). Mit diesen Filmen porträtierte…
Die Filme AYKA sowie COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE sind in der vorletzten Auswahl der Oscar-Nominierungen als bester fremdsprachiger Film 2018. Insgesamt wurden 87 Filme für diese Kategorie bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) eingereicht. AYKA (RU/DE/PL/KZ/CN) von Sergey Dvortsevoy gewann beim 28. FilmFestival Cottbus den Hauptpreis für den Besten Film sowie den Preis der Ökumenischen Jury. COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE…
COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE hat bei der Verleihung des 31. Europäischen Filmpreises am 15. Dezember 2018 in Sevilla abgeräumt. Der Film von Paweł Pawlikowski gewann den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Bester Film, Bester Regisseur, Bestes Drehbuch und Beste Schauspielerin (für Joanna Kulig). Bereits Mitte November hatte die Europäische Filmakademie darüber hinaus den Preis für den Besten Schnitt (für Jarosław Kamiński) bekanntgegeben. COLD…
Kalina Gawrysiak, Schülerin des 5. Lyceums „Krzysztof Kieślowski“ in Zielona Góra, hat mit ihrem Kurzfilm „Just for a moment“ den ersten Preis in der Kategorie ‚Jugend 13 – 18 Jahre‘ beim nationalen polnischen Denkmalfilmwettbewerb gewonnen. Der Wettbewerb fand im Rahmen der europaweit stattfindenden 26. Tage des offenen Denkmals (European Heritage Days) statt.  Von der Jury wurde die Erzählung über das historische Erbe allein über die Bilddramaturgie,…
Die European Film Promotion (EFP), das gesamteuropäische Netzwerk zur Förderung und Promotion europäischer Filme und Talente, hat die European Shooting Stars 2019 bekannt gegeben. Von den zehn frisch gekürten Schauspieltalenten dürften dem Publikum des FilmFestival Cottbus drei Schauspieler wohlbekannt sein: Blagoj Veselinov, Milan Marić und Dawid Ogrodnik – allesamt waren sie in Filmen der vergangenen drei Festivalausgaben präsent. Blagoj Veselinov, Mazedonien    Beim FFC 2018 war…
11. Dezember 2018

MELLOW MUD im Kino

Am 13. Dezember kommt MELLOW MUD in die deutschen Kinos. Das FilmFestival Cottbus zeigte das zahlreich ausgezeichnete, lettische Coming-of-Age-Drama von Renārs Vimba 2017 in der Sektion Specials. Hauptdarstellerin Elīna Vaska war im selben Jahr als Mitglied der Internationalen Festivaljury zu Gast in Cottbus.  Zum Film MELLOW MUD:  Rayas Mutter ist einfach nach England abgehauen, ihre Großmutter alles andere als fit und auf den jüngeren Bruder muss…
Auf Initiative des Goethe-Institut haben namhafte Regisseure aus 20 Ländern Kurzfilme gegen Zensur gedreht. Mit dabei ist auch die bosnische Regisseurin und Drehbuchautorin Jasmila Žbanić, deren Filme in den vergangenen Jahren regelmäßig beim FilmFestival Cottbus zu sehen waren (EIN TAG IN SARAJEVO, LOVE ISLAND oder FÜR DIE, DIE KEINE GESCHICHTEN ERZÄHLEN KÖNNEN). Die Beiträge der Filmreihe CUT IT OUT setzen ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit den Menschen in all…
Ab 1. Februar 2019 ist Simone Baumann Geschäftsführerin von German Films, dem nationalen Informations- und Beratungszentrum für die weltweite Förderung deutscher Filme. Sie tritt die Nachfolge von Mariette Rissenbeek an, welche gemeinsam mit Carlo Chatrian ab Mai 2019 die neue Doppelspitze der Berlinale bilden wird. Simone Baumann ist freie Produzentin und seit 2003 Repräsentantin der German Films in Mittel- und Osteuropa. Mit ihrer Expertise hat sie…
Jetzt schon vormerken: Das 29. FilmFestival Cottbus findet vom 5. bis 10. November 2019 statt. Die Cottbuser FilmSchau gibt einen Tag zuvor (4.11.) den Auftakt in die Festivalwoche. FFC-Programmdirektor Bernd Buder und die Kuratoren der verschiedenen Filmreihen sind für den neuen Festivaljahrgang bereits wieder auf Recherchereisen. Bei zahlreichen internationalen Filmfestivals sichtet das Team neueste Werke des osteuropäischen Kinos, von denen die besten 2019 in Cottbus zu sehen…
Der Eröffnungsfilm und Gewinner des Publikumspreises des 28. FFC, COLD WAR - DER BREITENGRAD DER LIEBE, läuft derzeit in den deutschen Kinos. Neben dem Publikumspreis – dotiert mit 3.000 Euro und gestiftet von der Lausitzer Rundschau – gewann der deutsche Verleih von COLD WAR - DER BREITENGRAD DER LIEBE, die Neue Visionen Filmverleih GmbH, den mit 10.000 Euro von der Medienboard Berlin-Brandenburggestifteten Preis zur Förderung des Verleihs eines Festivalfilms „Cottbus…
Beim 28. FilmFestival Cottbus (FFC) kamen im Rahmen des Netzwerktreffens „Filmfestivals zwischen Politik und zivilgesellschaftlichen Werten“ Vertreter renommierter osteuropäischer Filmfestivals sowie Filmschaffende und -journalisten aus den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland zusammen, um sich über die Situation in den jeweiligen Ländern auszutauschen. Die Filmfestivals, die sich beim FFC zusammenfanden, begreifen sich in ihren jeweiligen Ländern als Orte der Begegnung. Sie befeuern dort mit ihren…
FEDORS REISE DURCH MOSKAU AM ENDE DES 21. JAHRHUNDERTS, Gewinner des Hauptpreises des Wettbewerb Kurzfilm 2015, ist auf der Plattform „Short of the Week“ ab sofort online verfügbar. Die gefühlvoll erzählte Geschichte mit absurdem Humor, die zudem brillant fotografiert ist, begleitet den eigenwilligen Fedor durch das heutige Moskau. Der Junge wird von seiner Mutter bei einer unbekannten Tante zwischen geparkt. Schnell bringen Zuckerwatte und alte Milchzähne…
Das 28. FilmFestival Cottbus bietet dem Publikum die einzigartige Möglichkeit, Filmbeiträge aus ganz Osteuropa zu sehen. Auch fotografisch wird während der Festivalwoche einiges zu sehen sein. Von der Cottbuser FilmSchau am Montagabend über die Preisverleihung am Samstag bis zu der letzten  Filmvorführung am Sonntag, finden Sie an dieser Stelle täglich aktuelle Impressionen des 28. FFC. Herzlichen Dank an Thomas Goethe und Marco Thierbach für die tollen Fotografien.…
Am Abend des 10. November wurden bei der Preisverleihung im FESTIVALZentrum Stadthalle die Gewinner des 28. FilmFestival Cottbus gekürt. Der Hauptpreis für den Besten Film geht an den russischen Film AYKA von Sergey Dvortsevoy. Über den Spezialpreis für die beste Regie freut sich Ivan I. Tverdovskiy mit PODBROSY | JUMPMAN. Martina Apostolova aus Bulgarien erhält den Preis als herausragende Darstellerin für ihre Rolle im Drama IRINA.…
Am 9. und 10. November jähren sich die vom nationalsozialistischen Regime organisierten Novemberpogrome: Vor 80 Jahren sind in Deutschland Tausende Synagogen, Betstuben und sonstige Versammlungsräume sowie jüdische Geschäfte, Wohnungen und Friedhöfe zerstört worden. Tausende Menschen wurden misshandelt, verhaftet, in den Suizid getrieben oder ermordet. Auch in Cottbus richtete sich die wütende Raserei gegen das Gotteshaus und die Geschäfte der jüdischen Mitbürger. In der weiteren Folge…
Seite 2 von 9
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.