Schuldspruch für Kirill Serebrennikow

Schuldspruch für Kirill Serebrennikow

UPDATE (16 Uhr): Kirill Serebrennikow wurde zu drei Jahren Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe in Höhe von 800.000 Rubel (ca. 11.000 Euro) verurteilt.

Ein russisches Gericht hat den Theaterregisseur und Filmemacher Kirill Serebrennikow schuldig gesprochen. Das Strafmaß war zunächst unklar. Der 50-Jährige wurde wegen Veruntreuung von Fördergeldern verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft beantragte, Serebrennikow zu sechs Jahren Gefängnis sowie seine Mitangeklagten Sofia Apfelbaum, Alexei Malobrodsky und Yuri Itin zu Haftstrafen zwischen vier und fünf Jahren zu verurteilen. Außerdem beantragte die Staatsanwaltschaft jeweils die Zahlung einer Geldstrafe von bis zu 800.000 Rubel (10.300 €).

26. Juni 2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.