EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS – Videobotschaften europäischer Filmschaffender

EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS – Videobotschaften europäischer Filmschaffender

Unsere neue Serie "EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS" umfasst Videos, in denen europäische Filmschaffende an Euch Grußbotschaften zur derzeitigen Situation senden.

Die komplette Playlist von "EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS"
ist auch auf dem YouTube-Kanal des FilmFestival Cottbus abrufbar: www.youtube.com/ffc


Anna Jadowskas Film WILDE ROSEN gewann 2017 beim 27. FilmFestival Cottbus gleich vier Preise: den Hauptpreis im Wettbewerb Spielfilm, den FIPRESCI-Preis, den Preis der Ökumenischen Jury und Hauptdarstellerin Marta Nieradkiewicz wurde mit dem Preis als herausragende Darstellerin ausgezeichnet. 2018 erhielt Anna Jadowska den Special Pitch Award, der ihr beim 20. Ost-West-Koproduktionsmarkt connecting cottbus ermöglichte, ihr neues Projekt zu pitchen. Zudem war sie im selben Jahr Mitglied der Internationalen Festivaljury des 28. FFC. #12 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS

 



Michal Blaško gewann beim FFC 2017 mit seinem Diplomfilm ATLANTIS, 2003 den Hauptpreis des Wettbewerb Kurzfilm. 2018 war er als Mitglied eben jener Jury in Cottbus erneut zu Gast und schaffte es ein Jahr darauf mit DER MARSCH wieder in die Wettbewerbsauswahl. Derzeit arbeitet Michal Blaško an seinem Spielfilmdebüt VICTIM. #11 of our series EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS



#10 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS: Martin Dušek. Er arbeitet in seinen Filmen tschechische Geschichte pointiert auf, oftmals inszeniert am Rande zur Farce. Er war mehrmals beim FFC zu Gast: 2015 mit FRAUEN DES NORDBÖHMISCHEN BRAUNKOHLEREVIERS (R: Martin Dušek, Ondřej Provazník) sowie 2016 mit MEIN KROJ. 2016 war er zudem Mitglied der DIALOG-Jury.
Sein aktuellster Film, OLD-TIMERS (FFC 2019), der gemeinsam mit Ondřej Provazník entstand, beschreibt die Rachegedanken zweier alter Männer, die während des Kommunismus ins Fadenkreuz der tschechoslowakischen Staatssicherheit gerieten.



#9 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS: Luli Bitri erlangte internationale Bekanntheit durch ihre Hauptrollen in den Filmen ALIVE! (Regie: Artan Minarolli, 2009) und AMNESTY (Regie: Bujar Alimani, 2011). Die albanische Schauspielerin steht aber nicht nur vor der Kamera, sondern ist auch Ensemblemitglied am Nationaltheater in Tirana. Beim 29. FilmFestival Cottbus gehörte Bitri der Internationalen Jury an, die die Preise im Wettbewerb Spielfilm vergibt.



Štěpán Altrichter gewann beim FilmFestival Cottbus 2014 mit SCHMITKE den Preis für den besten Debütfilm. 2019 präsentierte er im Wettbewerb Spielfilm des 29. FFC den Film NÁRODNÍ TŘÍDA | NATIONAL STREET. Die Adaption des gleichnamigen Erfolgsromans von Jaroslav Rudiš erhielt den „Cottbus ins Kino“-Preis zur Förderung des Verleihs eines Festivalfilms. Der deutsche Kinostart von NATIONALSTRASSE ist für den 21. Mai 2020 geplant. #8 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS

 

Anna Kazejak gewann 2004 mit ihrem Film JESTÉS TAM | YOU ARE THERE den Hauptpreis des Kurzfilmwettbewerbs beim FilmFestival Cottbus. Nachdem sie zahlreiche Filme verwirklicht hatte, kehrte sie 2014 mit OBIETNICA | THE WORD im U18 Wettbewerb Jugendfilm nach Cottbus zurück. #7 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS



#6 unserer Reihe EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS: Danilo Bećković. Sein Spielfilmdebüt LITTLE BUDDHO | MALI BUDO war 2014 ein absoluter Hit in Serbien. Zwei Jahre später wurde JESEN SAMURAJA | THE SAMURAI IN AUTUMN der erfolgreichste Kinofilm des Landes. Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent war 2017 beim FilmFestival Cottbus Mitglied der Internationalen Jury.



Der deutsche Schauspieler Jascha Rust war beim 29. FilmFestival Cottbus Mitglied der Jury für den Wettbewerb Kurzfilm. #5 unserer Serie "EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS".



Der bosnische Regisseur und Drehbuchautor Nermin Hamzagić präsentierte beim 29. FilmFestival Cottbus sein Spielfilmdebüt FULL MOON als Weltpremiere. Der Film gewann den Preis der Ökumenischen Jury und Hauptdarsteller Alban Ukaj den Preis als herausragender Darsteller. Nermin Hamzagić grüßt ebenfalls aus Sarajevo. #4 unserer Serie "EINBLICKE #stillcreative INSIGHTS".




Die bosnische Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Aida Begić sendet Videobotschaft #3 aus Sarajevo. Begić war bereits mehrfach beim FilmFestival Cottbus zu Gast. Mit ihrem Film NEVER LEAVE ME gewann sie 2018 beim FFC den DIALOG-Preis für die Verständigung zwischen den Kulturen.



Videobotschaft #2 kommt von Ognjen Sviličić (THE VOICE – Wettbewerb Spielfilm 29. FFC; THESE ARE THE RULES – Wettbewerb Spielfilm 24. FFC). Der kroatische Regisseur und Drehbuchautor sendet Grüße aus Zagreb.



Der erste Kurzfilm kommt von Axel Ranisch (DICKE MÄDCHEN, ICH FÜHL MICH DISCO). Der Regisseur, Autor, Schauspieler und Produzent moderierte die Eröffnung des 27. und 29. FilmFestival Cottbus und zeichnet sich verantwortlich für die Festivaltrailer 2018, 2019 und 2020.

 

April 2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.