Trauer um Artan Minarolli

Der albanische Regisseur Artan Minarolli verstarb am Silvestertag im Alter von nur 57 Jahren.
Der albanische Regisseur Artan Minarolli verstarb am Silvestertag im Alter von nur 57 Jahren.

Der albanische Regisseur Artan Minarolli ist am 31. Dezember 2015 unerwartet verstorben. Minarolli gehörte zu den interessantesten und prominentesten albanischen Regisseuren. Sein erster Spielfilm MOONLESS NIGHT wurde auf dem Rotterdam Film Festival prämiert, 2009 lief sein zweiter Film ALIVE! erfolgreich auf verschiedensten internationalen Filmfestivals, darunter auch in Cottbus. Von 2009 bis 2013 leitete Minarolli das Nationale Albanische Zentrum für Kinematografie und schaffte es, diese Filmförderung in eine transparente, moderne Institution umzuwandeln.

Auf dem FilmFestival Cottbus gewann er mit ALIVE! im Jahre 2009 den Don Quijote-Preis der FICC-Jury. In jenem Film war Nik Xhelilaj, Hauptdarsteller der aktuellen „Winnetou“-Verfilmung, die im Herbst im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird, in seiner ersten Hauptrolle zu sehen. 2012 zeigte das FilmFestival Cottbus mit ALBANIAN CHRONICLE (A LOVE SONG) im Fokus “Osteuropa der Religionen” einen weiteren Film, bei dem Minarolli an der Seite des Schriftstellers Ylljet Alicka Regie führte.

Artan Minarolli verstarb im Alter von nur 57 Jahren. Wir trauern gemeinsam mit seiner Familie und der südosteuropäischen Filmszene um einen der talentiertesten und einflussreichsten Filmemacher des gegenwärtigen Albanien.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.