FAQ

How to FFC? 

FFC in Cottbus: 3.-8. November

FFC online: 3.-21. November

 

 

Zum Zweck der Rückverfolgbarkeit von Infektionen mit COVID-19 müssen wir die Daten jedes FFC-Kinobesuchers bei jeder besuchten Vorstellung gemäß der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung – SARS-CoV-2-UmgV § 3 des Landes Brandenburg erfassen.

Wir halten uns selbstverständlich an die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Kontaktformulare werden vier Wochen lang verschlossen aufbewahrt und anschließend DSGVO-konform vernichtet.

Um lange Schlangen und Wartezeiten am Einlass zu vermeiden bitten wir alle Kinobesucher, den Datenbogen vorab auszufüllen!
Hinweis: Der Sitzplatz kann erst im Kino vor Ort ergänzt werden.

HIER GEHT’S ZUM DOWNLOAD!

 

Das FFC findet trotz Corona statt. Wie passt das zusammen?

Wir haben ein Hygienekonzept für das 30. FFC entwickelt, welches auf den behördlichen Vorgaben basiert und mit den zuständigen Ämtern der Stadt Cottbus abgestimmt wurde. Für unser aller Gesundheit und einen reibungslosen Ablauf unserer Veranstaltung ist es wichtig, dass jeder Besucher und jeder Mitarbeiter unsere Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie berücksichtigt und einhält.

 

Und wenn ich keine Maske tragen möchte, wenn ich einen Festivalort betrete oder bei meinen Freunden sitzen möchte und nicht auf meinem zugewiesenen Sitzplatz?

Dann musst Du leider draußen bleiben. Nur, wenn sich alle an die Maßnahmen des Hygienekonzeptes halten, können wir ein reibungsloses 30. FFC gewährleisten. Wer sich auch nach Aufforderung durch einen unserer Mitarbeiter nicht daran hält, wird des Hauses verwiesen.

 

Dann gibt’s aber das Geld für mein Ticket zurück…

Nein. Bereits mit dem Kauf des Tickets verweisen wir auf unsere Maßnahmen und unser Hausrecht bei Zuwiderhandlung. Eine Kaufpreiserstattung erfolgt in diesen Fällen nicht.

 

Warum gibt es dieses Jahr keine Simultanübersetzung der Filme?

Auch die Verteilung der Kopfhörer ist aufgrund der Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie leider nicht möglich. Stattdessen bieten wir fast überall deutsche Untertitel an.

 

Wie organisiert das FFC die Kontakt-Nachverfolgung für die einzelnen Veranstaltungen?

Alle Besucher müssen vor Besuch der FFC-Veranstaltungen ihre Kontaktdaten in ein Formular eintragen, das man HIER herunterladen kann, und am Veranstaltungsort in eine Box werfen. Und das bitte für jeden einzelnen Film, den Du besuchst.

 

Was passiert mit meinen Kontaktdaten?

Wir halten uns selbstverständlich an die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Kontaktformulare werden vier Wochen lang verschlossen aufbewahrt und anschließend DSGVO-konform vernichtet.

Wie komme ich an Kino-Tickets?

Der Verkauf startet am Dienstag, den 20. Oktober. Kino-Tickets gibt es direkt über unsere Website sowie auf reservix.de und in allen Reservix-Ticketshops. Achtung: Die zurzeit geltenden Abstandsregeln verringern die Saal-Kapazitäten deutlich. Einzelne Vorstellungen können daher schnell ausverkauft sein. Unbedingt rechtzeitig Tickets sichern!

 

Wie und wo bekomme ich als Inhaber eines FestivalPasses meine Kino-Tickets?

An einem Schalter in unserem diesjährigen FestivalZentrum Stadthaus Cottbus (Erich Kästner Platz 1), der von Dienstag (3.11.) bis Samstag (7.11.) in der Zeit von 9 bis 21 Uhr besetzt sein wird oder online über reservix.de.

Besser wäre es, wenn Du Dir bereits online die Tickets sicherst!
Unsere Saal-Kapazitäten sind in diesem Jahr extrem eingeschränkt und außerdem möchten wir lange Schlangen und Wartezeiten am Schalter, auch im Sinne der Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen, vermeiden.

 

Wie komme ich an Streaming-Tickets?

Der Verkauf startet am Dienstag, den 20. Oktober. Achtung: Auch hier sind, wie im „echten“ Kinosaal, die Kapazitäten begrenzt! Sichere Dir also auch die Streaming-Tickets für Deine Wunschfilme rechtzeitig – jetzt kaufen, später aktivieren und schauen. Die Tickets können wie folgt und ausschließlich über unsere Website erworben werden:

  1. Film auswählen: Wähle hier Deinen Wunschfilm aus (durch Klick auf die Sektion gelangst Du zu den einzelnen Filmen)
  2. Stream-Ticket kaufen: Ist Dein Wunschfilm online verfügbar, siehst du einen eingebetteten Player mit der Schaltfläche " Event-Ticket | 3,99 €". Bitte klick die Schaltfläche an und folg den Anweisungen. Nach erfolgter Zahlung (per Paypal oder Kreditkarte) erhältst Du eine Ticket-ID per E-Mail. Mit dieser kannst Du ab 3. November den Stream aktivieren.
  3. Film im Stream schauen: Rufe ab 3. November hier Deinen Wunschfilm auf, für den Du bereits eine Ticket-ID erworben hast. Klick im eingebetteten Player auf " Bereits geliehen und jetzt anschauen?“ gib Deinen Code ein und genieß bestes osteuropäisches Kino an jedem Ort in Deutschland! Nachdem Du Deine Ticket-ID eingegeben hast, steht Dir Dein Wunschfilm für 24 Stunden zum Abspiel zur Verfügung.

 

Kann ich auch während des Festivals Tickets kaufen?

Kino-Tickets (3.-8. November)
In diesem Jahr gibt es die Kino-Tickets ausschließlich online und in den Reservix-Ticketshops. Dort kannst Du selbstverständlich auch während der Festivalwoche Kino-Tickets kaufen – solange der Vorrat reicht!
In den Spielstätten gibt es dieses Jahr keine Tageskassen!

Streaming-Tickets (3.-21. November)
Vom 3.-21. November ist unser Streaming-Angebot verfügbar. Du kannst grundsätzlich im kompletten Zeitraum Streaming-Tickets kaufen, aber: Auch hier sind die Kapazitäten begrenzt! Wir empfehlen: Jetzt kaufen, später aktivieren und schauen!

Was kostet ein Film im Stream?

Du kannst jeden unserer Filme für 3,99 Euro ausleihen.
Aber Achtung: Es gibt auch online nur ein limitiertes Kontingent an Tickets pro Film. Sicher Dir rechtzeitig Deine Favoriten!
Das geht im Vorverkauf ab dem 20. Oktober.

 

Welche Filme kann ich im Stream sehen?

Eine Übersicht dazu findest Du HIER.

 

Was bedeutet limitiertes Kontingent?

Genauso wie im Kino die Anzahl der Sitzplätze begrenzt ist, ist auch die Anzahl der Zugriffe auf jeden einzelnen Film im Streaming begrenzt. Im Durchschnitt dürfen wir jeden Film nur 250 Mal „verleihen“. Das klingt vielleicht viel, ist es aber nicht. Deshalb gilt auch für unser Streamingangebot: Sicher Dir so bald wie möglich Deine Wunschfilme!

 

Wie lange kann ich den Film online ansehen?

Geliehene Filme können innerhalb der 24 Stunden nach erstem Start beliebig oft geschaut werden. Der Film-Start erfolgt durch die Eingabe der zuvor erworbenen Ticket-ID.

 

Muss ich mehrere Tickets kaufen, wenn ich den Film gemeinsam mit Freunden schauen möchte?

Um uns finanziell zu entlasten, wäre das zwar schön für das FFC, aber notwendig ist das nicht. Ihr könnt auch gern zu zweit, zu dritt oder zu sechst vor dem Monitor sitzen und den Film für einmalig 3,99 Euro anschauen. Aber bitte nur im privaten Rahmen und bitte achtet auch hier auf Abstand.

 

Ich lebe nicht in Deutschland, kann ich das FFC-Programm online sehen?

Leider nein, wir dürfen die Filme nur in Deutschland anbieten.

 

Sind die Filme übersetzt?

Das FFC zeigt die Filme in der Originalversion, die Filme sind also NICHT Deutsch synchronisiert. Stattdessen stehen Dir fast überall wahlweise deutsche oder englische Untertitel zur Verfügung.
Deutsche Produktionen sind meist nur auf Deutsch im Angebot, Serien laufen nur mit englischen Untertiteln.

 

Wie kaufe ich ein Streaming-Ticket?
  1. Film auswählen: Wähle hier Deinen Wunschfilm aus (durch Klick auf die Sektion gelangst Du zu den einzelnen Filmen)
  2. Stream-Ticket kaufen: Ist Dein Wunschfilm online verfügbar, siehst du einen eingebetteten Player mit der Schaltfläche " Event-Ticket | 3,99 €". Bitte klick die Schaltfläche an. Nun musst Du auswählen, wie Du bezahlen möchtest und trägst anschließend Deine Zahlungsdaten ein. Alternativ kann hier auch der Gutscheincode (den gibt’s beispielsweise im Vorverkauf) eingegeben werden. Folge den weiteren Anweisungen auf dem Bildschirm und gib die benötigten Daten ein. Zuletzt bitte noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren und den Kauf über den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ abschließen. Nach erfolgter Zahlung erhältst Du eine Ticket-ID per E-Mail. Mit dieser kannst Du ab 3. November den Stream aktivieren.
  3. Film im Stream schauen: Rufe ab 3. November hier Deinen Wunschfilm auf, für den Du bereits eine Ticket-ID erworben hast. Klick im eingebetteten Player auf " Bereits geliehen und jetzt anschauen?“ gib Deinen Code ein und genieß bestes osteuropäisches Kino an jedem Ort in Deutschland! Nachdem Du Deine Ticket-ID eingegeben hast, steht Dir Dein Wunschfilm für 24 Stunden zum Abspiel zur Verfügung.

 

Auf welchen Geräten kann ich die Filme ansehen?

Die Filme lassen sich über Deinen Browser ausleihen und anschauen. Es werden verschiedene Browser auf unterschiedlichen Endgeräten unterstützt. Ab Windows 8.1, Mac 10.9, Android mit den Browsern Safari, Chrome, Firefox und Edge.

 

Wie nutzt unser Streaming-Partner Pantaflix (Plattform, die das Streaming-Angebot des FFC hostet) meine Daten?

So sicher, fair und menschlich wie möglich. Um auf Nummer sicher zu gehen, wirf am besten einen Blick in deren Datenschutzerklärung. Was am wichtigsten ist: Deine persönlichen Nutzerdaten werden NICHT an Dritte weitergegeben. Versprochen!

 

Kann ich jeden Film in HD schauen?

Nein, denn das kommt ganz auf den Film an, den Du sehen möchtest: Wenn der Inhalt in HD bereitgestellt wurde, ist dieser auch in HD verfügbar. Liegt er allerdings nur im schlechter aufgelösten SD-Format vor, kann er natürlich auch nur in dieser Qualität angeschaut werden.

 

Welche Zahlungsmethoden werden beim Streaming-Ticketkauf angeboten?

PayPal und Kreditkarte.

 

Kann ich meine Cookies löschen, während ich einen Film schaue?

Theoretisch ist das möglich, aber nicht zu empfehlen. Das Abspielen selbst ist davon nicht betroffen, aber jede einzelne Aktion mit dem Portal wird dadurch fehlschlagen und Du musst dich erneut über Deine Ticket-ID verifizieren.

 

Wie sieht die Filmdarstellung aus, wenn ich eine schlechte Internetverbindung habe?

Wir geben unser Bestes und passen die Qualität der Filme automatisch Deiner Internetverbindung und dem Abspielgerät an. Wenn Du also nur über eine langsame Internetverbindung verfügst, kann es vorkommen, dass der Film nicht in der bestmöglichen Qualität abgespielt werden kann.

 

Warum ist nicht das gesamte Programm online verfügbar?

Wir haben uns bemüht, möglichst viele Titel online verfügbar zu machen, haben aber auch Verständnis für Rechteinhaber, die ihren brandaktuellen Film noch nicht ins Netz stellen wollen, weil sie noch in Verhandlung mit potentiellen Verleihern stehen. Daher sind die Gründe unterschiedlich. Einige Filme haben bereits einen deutschen Verleih, der die Filme erst nach unserem Festival in die Kinos bringen wird. Bei manchen Filmen, insbesondere Klassikern, waren keine digitalen Formate oder Verwertungsrechte verfügbar. Und aktuelle Fernsehproduktionen sind normalerweise erst nach der ersten TV-Ausstrahlung in der Mediathek verfügbar.

Wo bekomme ich den Datenbogen, den ich bei jedem FFC-Kinobesuch ausgefüllt abgeben muss?

Den Datenbogen kannst du HIER zum Selbstausdrucken herunterladen!

 

Sind die Filme übersetzt?

Das FFC zeigt die Filme in der Originalversion, die Filme sind also NICHT Deutsch synchronisiert, sondern werden mit deutschen Untertiteln gezeigt.

 

In welcher Sprache laufen die Filme in den Spielstätten?

Die Filme laufen in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln, in Ausnahmefällen auch mal mit deutschen und englischen Untertiteln. Deutsche Filme laufen natürlich ohne deutsche Untertitel. Unsere Serien laufen ausschließlich in der Originalsprache mit englischen Untertiteln.

 

Warum gibt es dieses Jahr keine Simultanübersetzung der Filme?

In einer wochenlangen akribischen Fleißarbeit haben schlaue Köpfe extra für das 30. FFC die englischen Untertitel ins Deutsche übersetzt und daraus anschließend deutsche Untertitel erstellt. Statt der Simultanübersetzungen bieten wir in diesem Jahr also fast überall deutsche Untertitel an.

 

Ich finde Simultanübersetzung besser als Untertitel. Wo liegt denn das Problem?

Im nächsten Jahr bieten wir wieder unsere Simultanübersetzung an, versprochen. Natürlich unter der Voraussetzung, dass wir Covid-19 in die Knie gezwungen haben. Im Normalfall leisten während eines Festivals bis zu 2000 Empfänger und Kopfhörer ihren Audiodienst. Dazu wird ein Sachpfand übergeben und nach dem Film wieder zurückgetauscht. Während Empfänger und Kopfhörer den Gast in jeder Vorstellung wechseln, wechseln auch die zu hörenden Dolmetscher die Spielstätten bzw. Kabinen nach jedem Film. Das Ganze funktioniert zwar seit Jahren wunderbar, ist aber mit vielen Interaktionen und Kontaktflächen verbunden. Sachpfand, Empfänger, Kopfhörer, Dolmetscherkabine… und lange Schlangen bei der Ausgabe und Rückgabe der Kopfhörer. Alles müsste unter Berücksichtigung der Abstandsregelungen, kontaktarm und unter ständiger Desinfektion vonstattengehen – zum Schutze der Gäste und Mitarbeiter. Das ist schlichtweg nicht zu leisten. Um trotz aller Umstände für Gäste, Besucher, Mitarbeiter und Neugierige ein angenehmes und sicheres Festival zu ermöglichen, wird deshalb in diesem Jahr auf die simultane Übersetzung verzichtet.

 

Kommen die Filmemacher nach Cottbus zum FFC? Gibt es Filmgespräche?

Wegen der Covid-19-Pandemie, den damit verbundenen Reisebeschränkungen und Quarantänemaßnahmen sowie zum Schutz vor gegenseitigen Ansteckungen haben wir uns entschlossen, keine Gäste persönlich nach Cottbus einzuladen. Aber keine Angst, Du musst deshalb nicht auf die spannenden Filmgespräche verzichten! Es wird nach fast jeder Filmvorführung ein aus dem Saal moderiertes Live-Video-Filmgespräch mit den Filmemachern, Zeitzeugen oder Experten geben, bei dem Du als Festivalbesucher auch gern Deine Fragen stellen kannst.

 

Und in welcher Sprache werden die Filmgespräche geführt?

Dieses Jahr haben wir leider keine Dolmetscher vor Ort. 
Sind es deutsche Produktionen oder spricht der Filmschaffende Deutsch, finden die moderierten Gespräche auf Deutsch statt. 
Spricht der Moderator sowohl Deutsch als auch die Sprache des Filmschaffenden, übersetzt er für das Publikum ins Deutsche. 
Spricht der Moderator nicht die Sprache des Filmschaffenden und der Filmschaffende kein Deutsch, werden die Gespräche auf Englisch geführt.

Wo kann ich ein Ticket für die FFC-Eröffnung kaufen?

Für die Eröffnung sind keine Tickets im freien Verkauf verfügbar. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung.

 

Und was ist mit der Preisverleihung?

Angesichts der Maßnahmen, die wir zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ergriffen haben, verzichten in diesem Jahr schweren Herzens auf eine Preisverleihung als Veranstaltung. Denn wenn die Protagonisten, die Preisträgerinnen und Preisträger, nicht anwesend sein können, macht eine Preisverleihung keinen Spaß!
Stattdessen verkünden wir die Preisträger am Samstagabend in einem kurzen Film. Diesen kannst Du ab 20 Uhr auf unserer Website oder auf unserem YouTube-, Instagram- bzw. Facebook-Kanal sehen.

Vor Ort im Festivalkino - 3. - 8. November

Wie in jedem Jahr nutzen wir schon bestehende Lichtspielhäuser in Cottbus für unsere Aufführungen und richten eigens für das Festival weitere Spielstätten an ungewöhnlichen Orten ein. Außerdem sind wir mit unserem Programm in Eisenhüttenstadt, Berlin, Görlitz, Zgorzelec und Zielona Góra zu Gast. Hier gibt es eine Übersicht der Festivalspielstätten.

Bundesweit online im Stream - 3. - 21. November

Zum 30. FFC werden wir erstmals über die Festivalhomepage mehr als die Hälfte des gesamten Programms bundesweit zum Streamen anbieten.

Diese erhalten Sie hier auf der Website des FilmFestival Cottbus in der Rubrik „News“ und über unseren exklusiven Newsletter zum Festival, für den Sie sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! registrieren können. Die Registrierung für den Branchen-Newsletter ist nur Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Folgen Sie auch unseren Profilen auf:

-         Facebook

-          Twitter

-          Instagram

Greifen Sie sich auch unbedingt eine Ausgabe unseres Festivalmagazins, welches ca. zwei Wochen vor dem Festival erscheinen wird. Hier finden Sie die digitale Ausgabe.

Während der Festivalwoche sind in den Spielstätten Ausgaben unserer „Klappe“ zu finden - ein tagesaktuelles Medium, welches Sie mit Höhepunkten, Infos und den besten Foto-Schnappschüssen des Vortages versorgt.

Gut informiert ist auch, wer unsere Medienpartner nutzt:

-          radioeins berichtet täglich vom Festival

-          und die Lausitzer Rundschau, die Lieblingstageszeitung der Südbrandenburger, finden Sie kostenlos während der Festivalwoche im Festivalzentrum, der Stadthalle Cottbus

Nein! Da die meisten Festivalfilme in Cottbus sogar als Premieren gezeigt werden und deshalb noch nicht von der FSK geprüft wurden, gilt rein rechtlich: Alle Festivalfilme sind erst für ein Publikum ab 18 geeignet! Anschauen auf eigene Gefahr!

Die Ausnahmen sind natürlich die Kinder- und Jugendfilme (Sektionen Kinderfilm und U18), die wir von der FSK prüfen lassen und nur einem jungen Publikum zeigen, welches das empfohlenen Alter erreicht hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.