Magie und Rationalismus - Lausitzer Filmschaffende auf der großen Leinwand

Die 19. Lausitzer FilmSchau – Łužyska filmowa pśeglědka – Łužiska filmowa přehladka eröffnet am 1. November die Festivalwoche des 31. FilmFestival Cottbus (2.-7. November). Als Plattform für die filmische Kreativität und Vielseitigkeit der gesamten Lausitz trägt sie dem wachsenden engagierten Filmschaffen in der Region Rechnung. Insgesamt 13 Beiträge von Filmschaffenden aus der Nieder- und Oberlausitz, darunter auch Beiträge mit sorbischem/wendischem Bezug, präsentieren sich im Filmtheater Weltspiegel Cottbus.

Fantastische Heldengeschichten der Neuzeit, Reflexionen des inneren Selbst und dokumentarische Aufklärungen – die Lausitzer Filmschau kann auch dieses Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm aufwarten. Am 01.11.2021 um 19:00 Uhr findet die Lausitzer Filmschau traditionell am Vorabend der feierlichen Eröffnung des FilmFestival Cottbus statt. Nach einem Jahr der physischen Pause wird der Weltspiegel erneut zu einem Ort der Begegnung und des Austausches für regionale Filmemacher und Festivalenthusiasten. Aus nahezu 30 Einreichungen gehen 13 Beiträge ins Rennen um die Gunst des Publikums.

Neben dem Publikumspreis (gestiftet von der Spreegalerie Cottbus, Gutscheine im Wert von 250 EUR) werden auch dieses Jahr wieder der Hauptpreis, dotiert mit 1.500 EUR (gestiftet vom Hafenbüro der Firma Apex Projekt), und der Sonderpreis der Stiftung für das sorbische Volk, dotiert mit 1.000 EUR (gestiftet von der Stiftung für das sorbische Volk), vergeben. Hierüber entscheidet in diesem Jahr die dreiköpfige Jury bestehend aus Franziska Benack, Geschäftsführende Schauspieldramaturgin des Staatstheater Cottbus, Hella Stoletzki, Künstlerin und Filmemacherin aus Cottbus/Wien sowie Joshua Jadi, FFC-Programme Consultant und Filmemacher aus Berlin/Wien.    

Für weitere Informationen, Interviewanfragen sowie sende- und druckfähige Bilder wenden Sie sich gerne an unsere PR- und Marketing-Manager Andrea Lenz, Eddy Quiel, sowie Christian Seifert.
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0) 355/43107 -13, -14 oder -26

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.