FilmFestival Cottbus bei „Night of Light“

Das FilmFestival Cottbus beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „Night of Light” und sendet gemeinsam mit zahlreichen anderen Unternehmen und Veranstaltungsorten einen Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft. 

In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 2020 strahlen Unternehmen der Veranstaltungsbranche und Veranstaltungsorte wie Kulturzentren, Kongresshäuser, Theater, Philharmonien, Konzerthallen und Schauspielhäuser bundesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen. 

Das FilmFestival Cottbus taucht zur „Night of Light“ seine Büroräume in der Karl-Marx-Straße, Ecke Berliner Straße in signalrotes Licht. Mit technischer Unterstützung und in Kooperation mit der Cottbuser MMC Service GmbH erstrahlen so weithin sichtbar der Festivalschriftzug und das Logo in den Fenstern. 
Andreas Stein, Geschäftsführer der pool production GmbH, Veranstalter des FilmFestival Cottbus: „Die pool production GmbH mit ihren Veranstaltungen steht gemeinsam und solidarisch mit allen Unternehmen der Veranstaltungsbranche in Cottbus und deutschlandweit zusammen. Der geforderte Branchendialog mit der Politik ist dringend notwendig, um einen Weg aus dieser wirtschaftlichen und damit auch kulturellen Krise zu finden.“ 

In Cottbus nehmen neben dem FilmFestival Cottbus auch MMC Service, das Jugendkulturzentrum GLADHOUSE, MCH Lighting, Lehmann Crew Cottbus, Imageconcept, Alte Chemiefabrik sowie die Cottbus Congress, Messe & Touristik GmbH (CMT) teil.  „Wir alle haben dieselben Sorgen und Nöte“, betont Daniela Kerzel, Geschäftsführerin der CMT. „Seit 3 Monaten und für mindestens 4 weitere Monate keine Veranstaltungen durchführen zu können, beraubt uns unserer wirtschaftlichen Grundlage und diese Situation ist für uns alle, Betreiber, Veranstalter, Techniker, Künstler etc. gleichermaßen dramatisch.“ 

Weitere Informationen zu „Night of Light“ finden Sie auf der Website: www.night-of-light.de

Über das FilmFestival Cottbus

Das 30. FilmFestival Cottbus findet vom 3. bis 8. November 2020 statt. In vier Wettbewerben und zahlreichen Nebensektionen zeigt das FFC circa 200 Filme, die um Preise im Gesamtwert von 75.000 Euro und die begehrte Preisskulptur LUBINA (sorbisch: die Liebreizende) konkurrieren.

Über 22.000 Zuschauer besuchten 2019 das Festival des osteuropäischen Films in Cottbus.

Maßgeblich unterstützt wird das 30. FilmFestival Cottbus vom Land Brandenburg, der Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH, der Stadt Cottbus, dem Auswärtigen Amt und dem Creative Europe MEDIA-Programm der Europäischen Union.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.