Sektion: Specials

Anduni - fremde Heimat

Anduni - fremde Heimat

Samira Radsi
Deutschland, 2010, 91 Min

Um der Strenge des armenischen Elternhauses zu entkommen,
beginnt Belinda ein Studium in Deutschland. Als ihr Vater stirbt, setzt sie sich erstmals intensiv mit ihrer Herkunft auseinander. Drei Kulturen prallen aufeinander und gefährden auch die Beziehung zu ihrem deutschen Freund. Ein Film über Heimat und den Mut zur Veränderung.

elsani film

Belinda kommt aus einer armenischen Familie, die schon seit Jahrzehnten in Deutschland lebt. Um der Vereinnahmung durch den engstirnigen Familienclan zu entgehen und von zu Hause auszuziehen, hat sie ein Studium in Köln begonnen. Dort führt Belinda ein ganz normales „deutsches“ Leben. Von den Angehörigen weiß niemand, dass sie mit ihrem Freund Manuel zusammenlebt und plant, eine eigene Familie zu gründen. Plötzlich aber stirbt ihr Vater, und da die Mutter kaum Deutsch spricht, muss Belinda sich um deren Hinterbliebenenrente kümmern. Die junge Frau gerät wieder mitten hinein in den skurrilen armenischen Mikrokosmos von Köln, in dem Werte wie Gemeinschaft und Tradition gelten, aber auch strenge patriarchale Regeln herrschen. Während sie in ihrer Cousine eine neue Freundin findet, versteht Manuel die Welt nicht mehr…

Das Spielfilmdebüt der Regisseurin zeigt Belinda auf der Suche nach einer Heimat zwischen den Kulturen. Nachdem es ihr zunächst schwer fällt, ihre scheinbar altmodische Familie zu akzeptieren, unternimmt sie – nach ihrer Identität suchend – schließlich selbst eine Reise nach Armenien. Aber auch Belindas Mutter, Onkel und Tante geraten als Armenier aus der Türkei, die in Deutschland leben, mit ihrer Identität ins Schwanken. Eine tragikomische Geschichte über die ewige Suche nach Heimat und Verankerung.

Filmformat
35mm | Farbe / colour
Drehbuch
Karin Kaci
Kamera
Matthias Fleischer
Ton
Hank Trede
Schnitt
Thierry Faber
Ausstattung
Christina Schaffer, Romy Reinfeld
Musik
Dürbeck und Dohmen, Anselme Pau
Darsteller
Irina Potapenko, Florian Lukas, Tilo Prückner, Berrin Alganer-Lenz, Günay Köse, Nursel Köse
Produzent
Anita Elsani
Produktion
elsani film
Co-Produktion
Paul Thiltges Distributions, WDR
Kontakt
elsani film
Brabanter Str. 53
50672 Köln
Germany
Tel: +49.221.510 85 85
Fax: +49.221.562 67 55
mail@elsani.com
www.elsani.com
Samira Radsi

Samira Radsi - – geboren 1968 in Krefeld. Von 1989-92 Studium der Politik und Kunstgeschichte an der Universität Köln. 1996-98 Aufbaustudiengang Regie an der Universität Hamburg. Seit 2005 lebt sie als freie Regisseurin in Berlin.

Filme
DAS GELBE TRIKOT (1997, short)
SAME OLD STORY (1997, short)
RAN AN DEN SPECK (1998, short)
SURVIVAL OF THE FITTEST (2001, short)
PEACE&BEER (2002, short)
TALK TO ME (2005, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

GEBAUT FÜR DIE EWIGKEIT – RELIKTE SOZIALISTISCHER ARCHITEKTUR

NA VŠČNÉ ČASY – RELIKTY ARCHITEKTURY SOCIALISTICKÉ ÉRY

SCHLAFENDER BETON: DIE STADT, DIE ZU MODERN WAR

BETONSKI SPAVAČI: GRAD KOJI JE BIO PREMODERAN

SCHLAFENDER BETON: SOZIALISMUS TRIFFT KAPITALISMUS

BETONSKI SPAVAČI: SOCIJALIZAM SUSREĆE KAPITALIZAM
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok