Sektion: Heimat | Domownja | Domizna

Suche nach Glücksland. Die Geschichten des Jurij Brězan

Suche nach Glücksland. Die Geschichten des Jurij Brězan

Konrad Herrmann
DDR, 1989, 49 Min

Das „bedrohte Eigene“ trieb den großen, 2006 verstorbenen, sorbischen Schriftsteller Jurij Brězan ebenso an wie „die Urfragen des Menschen“. Beidem spürt der biografische Essay nach, indem er Interview- und Romanpassagen mit dokumentarischen und Spielszenen verbindet und so das literarische Werk in einen historischen und kulturellen Kontext stellt.

Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv

Bilder des dörflichen Lebens und von Landschaften der Lausitz, die die Kruzifixe am Wegesrand und das Fuhrwerk ebenso zeigen wie das Kraftwerk und den Tagebau, verbinden sich mit den Erzählungen des Autors, die ein Jahrhundert umspannen: den sorbischen Widerstand im Faschismus und nach dem Krieg und die bewusste Entscheidung für ein Land. Die Entscheidung für ein Volk und seine Sprache. Die fortwährende Reibung am Deutschen und das Verwurzeltsein in zwei Kulturen. Wie verortet sich der Dichter einer Minderheit in der Literatur der Mehrheit, wie in der Weltliteratur? Welche Chancen hat die Literatur einer Minderheitensprache überhaupt? Wie dem Raubbau an ihrem Lebensraum begegnen?

Ein eindringliches Porträt, das an Aktualität nichts eingebüßt hat. Seinerzeit war die Problematik so brisant, dass erst nach über einem Jahr und nachdem Brězan sich persönlich eingeschaltet hatte, eine Sendegenehmigung erteilt wurde. GL

Filmformat
DigiBe | Farbe / colour
Drehbuch
Konrad Herrmann, Elke Schieber
Kamera
Ulrich Wrede
Schnitt
Dorothea Busch
Musik
Jan Bulank
Darsteller
Michael Schramm
Produzent
Dirk Schwarzer
Produktion
DEFA-Studio für Dokumentarfilme
Kontakt
Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv
Marlene-Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam
Germany
Tel.: +49.331.581.21 03
dra-babelsberg@dra.de
www.dra.de
Konrad Herrmann

Konrad Herrmann - geboren 1948 in Bautzen. Er studierte Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ und wechselte 1986 vom Staatsfernsehen der DDR in das DEFA-Dokumentarfilm-Studio. Ab 1994 war er freischaffender Regisseur und Autor und ist Gründer der Film- und Fernsehproduktionfirma HerrmannFilm Berlin.

Filme
RUBLAK – LEGENDA WÓ WUMĚRJANEM KRAJU (1983)
ALLTAG DER TRÄUME (1986, short, exp)
LIEB GEORG (1988, doc)
DIE ANGST UND DIE MACHT (1989, doc)
HONECKERS ZERMONIENMEISTER (1991, doc)
LEBEN GEGEN DIE ZEIT (1993, doc, Cottbus 2016)
SIEG ÜBER DEN HASS (1995, doc, Cottbus 2016)
EIN ALTROCKER IN AMT UND WÜRDEN (1998, doc)
IM UNRUHESTAND (2004, doc)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.