Sektion: Frauenrollen im Sozialismus und danach

BACHENNYA METELYKA

BUTTERFLY VISION

Maksym Nakonechnyi
HR/SE/CZ/UA , 2022, 107 Min

Die ukrainische Soldatin Lilia kehrt nach Kriegsgefangenschaft in der Ostukraine endlich nach Hause zurück. Zumindest physisch. Denn innerlich hat sie die Zeit der Gefangenschaft noch nicht hinter sich. Ein Frauenbild im Ausnahmezustand, das für viele heute leider die Realität ist.

Performance

2022-11-08 | 18:00 Uhr
Weltspiegel Saal 2
2022-11-12 | 12:00 Uhr
Kammerbühne / SerienLounge@KB

Innovativ verbindet Regisseur Maksym Nakonechnyi in seinem Spielfilmdebüt verschiedene Bildmedien, wie traumartige CGI-Sequenzen, Handy- und Drohnenaufnahmen, um den inneren Zustand seiner Hauptprotagonistin für die Zuschauer*innen erfahrbar zu machen. Gleichzeitig wirkt die Handlung äußerst authentisch, fast dokumentarisch. Co-Drehbuchautorin des Films ist Iryna Tsilyk, eine Filmemacherin, die sich für die Menschenrechtsorganisation „Invisible Batallion“ einsetzt – ein Projekt, das den Einsatz der ukrainischen Frauen im Krieg in der Ostukraine erforscht und unterstützt. Die Handlung stellt, wie bei so vielen Kriegsfilmen, eine Parabel dar und ist nicht wörtlich zu verstehen. Die Folgen eines Krieges hallen lange nach und hinterlassen Narben – nicht nur am Körper der einzelnen Soldat*innen, sondern auch in der ganzen Gesellschaft.

Weltspiegel Saal 2: Originalversion mit engl. Untertitel
Kammerbühne: Originalversion mit engl. Untertitel + dt. Simultanübersetzung

Drehbuch
Maksym Nakonechnyi, Iryna Tsilyk
Kamera
Khrystyna Lyzohub
Ton
Vasyl Yavtushenko
Schnitt
Ivor Ivezić and Alina Gorlova
Ausstattung
Maria Khomiakova
Musik
Džian Baban
Darsteller
Rita Burkovska, Liubomyr Valivots, Myroslava Vytrykhovska-Makar, Natalka Vorozhbyt
Produzent
Yelizaveta Smith, Darya Bassel
Produktion
TABOR
Co-Produktion
Dagmar Sedláčková , Masterfilm
Maksym Nakonechnyi

Maksym Nakonechnyi - Maksym Nakonechnyi ist ein ukrainischer Regisseur undProduzent. Er erhielt seinen Abschluss in Regie von der Karpenko-Kary Kyiver Nationalen Universität für Theater, Kino und Fernsehen (2012). Er hat an verschiedenen TV-Projekten mitgearbeitet und ist Mitbegründer der unabhängigen Produktionsfirma Tabor, die Dokumentarfilme, Spielfilme, Theaterproduktionen und Werbespots produziert. Maksym führte Regie bei den Kurzspielfilmen "Invisible" und "New Year with Family". Sein Spielfilmdebüt "Butterfly Vision" wurde in Cannes 2022 in Un Certain Regard uraufgeführt.

 

Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Blindfold

IZ ZAVYAZANYMY OCHYMA

MY LOVE AFFAIR WITH MARRIAGE

MY LOVE AFFAIR WITH MARRIAGE

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.