Sektion: Wettbewerb Spielfilm

Skhvisi sakhli

Das Haus der Anderen

Rusudan Glurjidze
Georgien, Spanien, Kroatien, Russland, 2016, 103 Min

Eine Familie siedelt sich in einem im Krieg verlassenen Bergdorf an. Man richtet sich in einem Haus ein, das von den früheren Bewohnern aufgegeben wurde. Draußen der Garten Eden – wunderschöne Landschaft, blühende Obstbäume – doch drinnen die Möbel der Vorbesitzer und das Chaos in den eigenen Köpfen: Kann hier noch jemand heimisch werden?

TatoFilm

Ein verwaister Friedhof, streunende Haustiere, vormals gepflegte Mandarinenbäume und vernagelte Häuser. Stumme Zeugen der einstigen Dorfgemeinschaft. Astamur, Liza und die Kinder Leo und Ritsa bekommen hier ein Haus zugewiesen. Ihre einzigen Nachbarn sind die misstrauische Ira, ihre Schwester Azida und deren pubertierende Tochter Nata. Nachdem sie ihre Habseligkeiten anderswo zurücklassen mussten, versucht Mutter Liza verzweifelt, ein neues Zuhause einzurichten – und entfremdet sich zunehmend von ihrem traumatisierten Ehemann und den Kindern, denen der Sinn eher nach ersten erotischen Erfahrungen als nach neuem Siedlertum steht.

Rusudan Glurjidzes nachdenkliche Studie beschreibt den parapsychischen Schwebezustand zwischen physischem Ankommen und einem weit ins Hinterland der Seelen entrückten Traum vom Frieden mit feinsinniger Bildsprache und einem starken Ensemble. Das 2012 bei connecting cottbus gepitchte Projekt wurde 2016 in Karlovy Vary mit dem East of the West Grand Prix ausgezeichnet. WK

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
David Chubinishvili, Rusudan Glurjidze
Kamera
Gorka Gómez Andreu
Schnitt
Grigol Palavandishvili, Dmitri Chistyakov, Levan Koukhashvili
Ausstattung
Grigol Mikeladze
Musik
Dusan Maksimovski, Alexey Vorobiev
Darsteller
Zurab Magalashvili, Olga Dykhovichnaya, Ia Sukhitashvili, Salome Demuria, Ekaterine Japaridze, Branko Djurich, Alexander Khundadze
Produzent
Zurab Magalashvili, Nadezhda Gorshkova, Katerina Gecmen-Waldeck
Produktion
Cinetech Film Production
Co-Produktion
Liga Production, Kinoscopik, SARKE Group, Embrio
Kontakt
TatoFilm
Olena Yershova
622 sokak, 8, daire 3
07070 Antalya
Turkey
Tel.: +90.537.300.87 02
o.yershova@gmail.com
Rusudan Glurjidze

Rusudan Glurjidze - geboren 1972 in Tbilisi, UdSSR. Nach einem Französischstudium in Tbilisi begann sie Drehbuch und Regie an der Universität für Theater und Film zu studieren. In den 1990er-Jahren drehte sie vorwiegend Werbe- und Videofilme. Seit 2007 arbeitet sie auch als Produzentin. SKHVISI SAKHLI ist ihr Spielfilmdebüt.

Filme
NOCTURNI (1993, short)
OSCARI (1996, short)
Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Sughra's Sons

Sugra ve ogullari

Looking for Venera

Në kërkim të Venerës

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.