Sektion: Viel Neues im Osten

Östliche Landschaft

Östliche Landschaft

Eduard Schreiber
Deutschland, 1991, 13 Min

Eine Nebenwirkung der Wiedervereinigung, des Beitritts der DDR zur BRD, war eine Menge an Müll. Nicht weiter benötigte Insignien eines abgewickelten Staates. En passant erzählen diese Abfälle von Vergänglichkeit und entsorgten Erinnerungen.

Sprachfassung: deutsche Originalversion

DEFA Stiftung Sebastian Richter

Die Müllkippe im Berliner Norden ist übersät mit dem verblassenden Schwarzrotgold weggeworfener DDR-Flaggen. Überall blitzen Hammer und Sichel zwischen den in die Jahre gekommenen Dingen eines Alltags hervor, die durch andere, oft neue und glänzende, ersetzt wurden. Dazwischen quetscht ein alter Mann Töne aus einem Akkordeon, während ein jüngerer scheinbar alle Habseligkeiten vergangener Tage loswerden will. Über beiden kreisen die Raben. Das Szenario taugt als Metapher über die Verfasstheit der Staaten, der beiden alten und des neuen.

(Denis Demmerle)

Filmformat
1:1,33
Drehbuch
Rolf Richter
Kamera
Sebastian Richter
Ton
Mono
Schnitt
Ingeborg Marszalek
Musik
Thomas Klemm
Produzent
Fritz Hartthaler
Produktion
DEFA-Studio für Dokumentarfilme GmbH
Kontakt
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
DEFA-Filmverleih
defa-filmverleih@deutsche-kinemathek.de

Eduard Schreiber -

Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.