Sektion: Spotlight Slovensko

Kým sa skoncí táto noc

Vor dem Ende der Nacht

Peter Solan
ČSSR (Slowakei) , 1965, 91 Min

Es geht hoch her in dieser Nachtbar irgendwo in der Hohen Tatra: Die Gäste tanzen, trinken und flirten, im Rausch der Nacht offenbaren sich ihre persönliche Schicksale - tragische, komische und auch ganz gewöhnliche. Ein Gesellschaftspanorama der 1960er-Jahre, mit viel Platz für Improvisation, Witz und überraschende Wendungen.

Sprachfassung: Originalversion mit deutschen Untertiteln

Ein buntes Publikum findet sich in der Nachtbar ein, um hier den Alltag hinter sich zu lassen. Die Monteure Miloš und Květinka flirten mit zwei jungen Tschechinnen, die das ganze Jahr für einen sorglosen Urlaub in den Bergen gespart haben. Der eine ist ein routinierter Verführer, der andere eher ein Tölpel. Ein Mann an der Bar hat die Spendierhosen an und genießt es, sich die Gunst aller Anwesenden zu erkaufen. Ein älteres Ehepaar sitzt eher verbittert am Katzentisch. Aber der Schein trügt manchmal ... Das Drehbuch von Tibor Vichta entstand schon 1957, konnte jedoch erst 1965 verfilmt werden, als die Verhältnisse liberaler waren. Für den slowakischen Film der damaligen Zeit war das Drehbuch eine Innovation, weil es die Handlung nur andeutete, keine Dialoge vorschrieb und ganz auf die Improvisationskunst der Schauspieler setzte. Neu war auch der Einsatz mehrerer Kameras, um nicht nur die Stars im Fokus zu haben.

(Christina Frankenberg)

Peter Solan -

Weitere Filme die Sie interessieren könnten

Made in Aš

Až do mesta Aš

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.