Sektion: Hits

Zgjoi

Hive

Blerta Basholli
Kosovo, Schweiz, Nordmazedonien, Albanien, 2021, 83 Min

Trauer und Emanzipation. Krushë e Madhe, ein Dorf in Kosovo, 2005. Die Männer, die hier im Krieg nach einem Massaker verschwanden, fehlen. Die Frauen übernehmen neben der sozialen auch die wirtschaftliche Verantwortung – müssen dabei aber gegen die patriarchale Gesellschaftsordnung ankämpfen. Berührend inszenierte Geschichte einer von Frauen gegründeten Landwirtschaftskooperative.

Sprachfassung: Originalversion mit deutschen Untertiteln

Performance

2021-11-02 | 20:00 Uhr
Campuskino
2021-11-06 | 17:00 Uhr
Weltspiegel

Fahrije steht, wie andere Frauen im Dorf, unter mehrfachem Druck. Das Familienvermögen ist bald aufgebraucht. Demnächst wird sie die Werkbank ihres vermissten Mannes verkaufen müssen, Statussymbol und Existenzgrundlage der Tischlerfamilie. Um überleben zu können, baut Fahrije mit anderen Frauen im Dorf eine Aijvar-Manufaktur auf – zum Missfallen der verbliebenen Männer. So kommt zum Verlust der nächsten Angehörigen noch die Feindseligkeit der patriarchalen Dorfgemeinschaft. Doch Fahrrije und ihre Mitstreiterinnen lassen sich nicht einschüchtern, allmählich gewöhnt man sich an die neue Zeit, die den Frauen, zwischen abgrundtiefer Trauer und Emanzipation, neue Chancen und ein neues Selbstbewusstsein vermittelt. Feinfühlig inszenierter Film, der nach der realen Geschichte der KB Krusha-Kooperative die emotionale wirtschaftliche und gesellschaftliche Achterbahnfahrt der kosovarischen Provinz nach dem Kosovokrieg nachzeichnet und mit sorgfältig konstruierten Bildern, eingängiger Dramaturgie und einer omnipräsenten Hauptdarstellerin punktet. (Bernd Buder)

Filmformat
1.78:1
Drehbuch
Blerta Basholli
Kamera
Alex Bloom
Ton
5.1 Digital
Schnitt
Felix Sandri, Enis Saraci
Ausstattung
Vlatko Chachorovski
Musik
Julien Painot
Darsteller
Yllka Gashi, Cun Lajci, Aurita Agushi, Kumrije Hoxha
Produzent
Yll Uka, Valon Bajgora, Agon Uka
Produktion
Ikone Studio & industria Film
Co-Produktion
Alva, Black Cat, Albasky
Kontakt
jip film & verleih
Julia Peters
julia@jip-film.de

Blerta Basholli -

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.