Sektion:

Lokatorki

Mitbewohnerinnen

Klara Kochańska
Polen, 2015, 30 Min

Generation Praktikum trifft Prekariat: Als die Rechtsanwaltsgehilfin Justyna ihre in einer Auktion erstandene Eigentumswohnung beziehen will, verweigert sich die Vormieterin dem Auszug. Ein psychologisch unterfüttertes Kammerspiel über das Verschwinden jeglicher sozialer Balance in der modernen Konkurrenzgesellschaft.

Kraków Film Foundation

Die Vormieterin lebt, gemeinsam mit ihrer geistig behinderten Tochter, am Rande des Existenzminimums. Doch auch Justyna kann sich keine teure Mietwohnung leisten, die kleine Klitsche im Plattenbau ist zwar dem sozialen Elend anderer abgetrotzt, muss aber als neue Heimat dienen. So sind die Positionen klar. Irgendwo meldet sich im Unterbewusstsein die Moral der neuen Besitzerin zu Wort, das Recht auf ihrer Seite, nicht aber die Gerechtigkeit, während sie von ihrer burschikosen Vormieterin zunehmend unter psychischen Druck gesetzt wird.

Mit ihrem Kurzfilm gewann Klara Kochańska 2016 einen von drei Studenten-Oscars der Academy of Motion Picture Arts and Society. BB

Filmformat
DCP | Farbe / colour
Drehbuch
Klara Kochańska, Kasper Bajon
Kamera
Zuzanna Pyda
Ton
Rafał Nowak
Schnitt
Barbara Fronc
Ausstattung
Anna Marzęda
Darsteller
Julia Kijowska, Beata Fudalej, Diana Zamojska, Joanna Drozda, Sławomir Orzechowski, Paweł Królikowski, Miron Jagniewski, Daniel Guzdek
Produzent
Marcin Malatynski
Produktion
Polish National Film School in Łódź
Kontakt
Kraków Film Foundation
Katarzyna Wilk
Ul. Basztowa 15/8a
31-143 Kraków
Poland
Tel.: +48.12.294.69 45
katarzyna@kff.com.pl
www.kff.com.pl
Klara Kochańska

Klara Kochańska - geboren 1984 in Kraków, Polen. Sie studierte Kulturanthropologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Warschau, bevor sie 2009 ihr Regiestudium an der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater in Łódź begann. Ihre Kurzfilme sind mehrfach prämiert. LOKATORKI ist ihr Abschlussfilm.

Filme
KRÓLOWA ŚNIEGU (2010, short)
ZMARTWYCHWSTANIE (2011, short)
ŁÓDŹ OD ŚWITU DO ZMIERZCHU (2011, short, doc)
MELODIA MIŁOŚCI (2012, short)
10 APGAR (2013, short)
MELANCHOLIA (2016, short)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.